Das Imperium schlägt zurück

Vorgestern wurde die Kampfmaschinerie in Bewegung gesetzt, ab jetzt wird zurückgeschossen!

Was haben sich die kleinen Würstchen vom „Center for Medical Progress“ (CMP) eigentlich gedacht? Haben die Hanseln tatsächlich geglaubt, das Imperium „Big Abortion“ ungestraft provozieren zu können? Wie vermessen…

Doch der Reihe nach: Seit Juli letzen Jahres schien der Abtreibungsriese „Planned Parenthood“ durch die vom CMP veröffentlichten Videos wie gelähmt. Die Praxis von Planned Parenthood, Körperteile abgetriebener Kinder gewinnbringend zu verkaufen, wurde in den Videos schonungslos offen gelegt und einem Millionenpublikum zugänglich gemacht. Die Medien mussten darüber berichten, und im Senat so wie im US-Repräsentantenhaus wurde die causa verhandelt. Diese endete damit, dass Senatoren und Abgeordnete sich mehrheitlich dafür aussprachen, die öffentliche Förderung (von immerhin jährlich über 500 Millionen USD) an Planned Parenthood einzustellen.

Doch die Demokraten, sowie US-Präsident Barack Obama, haben nie einen Hehl daraus gemacht, hinter dem Abtreibungsriesen zu stehen – komme was wolle! So überraschte es auch nicht, dass Obama letzte Woche durch sein Veto das Ansinnen der Volksvertreter abgeschmettert hat.

Und nun, ein paar Tage später, hat das Imperium selber den Gegenangriff eingeleitet: Planned Parenthood hat vorgestern Klage gegen David Daleiden und seine 5 Freunde eingereicht – 65 Seiten lang ist die Anklageschrift, 14 Anklagepunkte befinden sich darin. Und weil in unserer schönen neuen Welt nicht jene die Bösen sind, die „Gesichter von Babys aufschneiden um deren Gehirne zu ‚ernten’“, sondern jene, die darüber berichten, wird bei Verstößen auch entsprechend dem Motto „Kill the Messenger“ verfahren… Die Planned Parenthood Federation of America,  Amerikas größter Anbieter von Abtreibungseinrichtungen, kann sich mit einem Jahresbudget von 1,2 Milliarden USD ein Heer an Anwälten leisten – und diese zerren nun David Daleiden und fünf seiner Mitstreiter vor Gericht. Man versucht eben ein Exempel zu statuieren. Jeder soll wissen, was es heißt, sich mit einem Imperium anzulegen!

Doch kommt uns das nicht bekannt vor? Ist nicht schon mal ein David einem Goliath gegenüber gestanden? Vorgestern, am Tag der Anklage, veröffentlichte David Daleiden auf Facebook die Meldung: „GAME ON, PLANNED PARENTHOOD!!! I look forward to taking your depositions.

Wir werden den Ausgang mit Interesse beobachten… Was jetzt aber schon fest steht: David und seine Freunde haben uns gezeigt, wie es geht, den Goliats von heute gegenüber zu treten. Respekt!

26.Jan.2016: Eine zweite Front wird eröffnet
Gestern wurde bekannt, dass eine Grand Jury bei Houston (Texas) David Daleiden und eine Mitstreiterin von ihm angeklagt, im Gegenzug dazu Planned Parenhood aber von allen Anschuldigungen freigesprochen hat. Für die Verkäufer von Leichenteilen abgetriebener Kinder natürlich„absolutely great news“ denn sie wussten schon immer dass sie „die Guten“ sind. Jene die den Skandal aufgedeckt haben, dürfen dafür bei einer Verurteilung mit bis zu 20 Jahre Kittchen rechnen… Klares Signal an alle Nachahmer: „Niemand der sich mit einem Imperium anlegt, wird dies ungestraft tun!“ Und übrigens: und wenn in der Anwaltschaft welche die Anklage erhoben hat, auch eine Staatsanwältin arbeitet, die gleichzeitig im Vorstand von Planned Parenhood sitzt, hat dies gewiss keinen Einfluss auf das Urteil – ganz ehrlich Mann

1.Feb.2015: Wortlaut aus dem für morgen angekündigten Webcast von CMP: „WARNUNG: Planned Parenthood, der Rest der Abtreibungsindustrie und deren mächtige Verbündete in der Regierung haben einen Krieg (full-scale war) gegen David Daleiden gestartet, wobei sie verzweifelt versuchen von ihren Verbrechen abzulenken indem sie den Boten angreifen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.